Biographie

Michael H. Albert, geboren 1994 in Aschaffenburg, erhielt im Alter von 8 Jahren seinen ersten Trompetenunterricht und begann im Alter von 12 Jahren mit dem Klavierspiel.

Nach seinem Abitur 2013 absolvierte er eine Ausbildung an der Berufsfachschule für Musik in Bad Königshofen. Er erhielt Unterricht in den Fächern Trompete, Klavier, Orgel, Ensembleleitung, Musiktheorie und Ensemblespiel u.a. bei Prof. Ernst Oestreicher, Rüdiger Schemm, Udo Schneider und Wolfram Bieber. 

Nach seinem Abschluss mit Auszeichnung als staatlich geprüfter Ensembleleiter nahm er das Studium des Lehramts Musik für Gymnasium im Doppelfach und Schwerpunkt Ensemblearbeit mit künstlerischem Hauptfach Trompete bei Klaus Englert in Würzburg auf.

Um sich musikalisch weiterzubilden, nahm er bereits an vielen verschiedenen Workshops und Meisterkursen teil. Er hatte unter anderem Unterricht bei KV Prof. Jörg Wachsmuth (Dresdner Philharmoniker, Ensemblespiel), Akio Johannes Ogawa-Müller (Landestheater Detmold, Trompete), Alexander Großpietsch (HFMDK Frankfurt, Trompete) Felix Heitmann (HFM Detmold, Schupra) und Prof. Dr. Chris van Hof (Ball State University Muncie, USA, Ensemblespiel).

Als Instrumentalist, Pädagoge, Produzent und Dirigent ist er in verschiedensten Ensembles und diversen Stilistiken im In- und Ausland tätig.